Internet World Expo 2018 in München – Fazit

Ein Besuch auf der Internet World Expo ist nun schon das dritte Jahr in Folge ein wichtiger Pflichttermin. Wirklich Neues gab es in diesem Jahr für mich nicht zu sehen. Schwerpunkte auf der Ausstellerseite bilden Shopsysteme, Plugins und Marketinglösungen. Interessant war, Anbieter von eCommerce Lösungen haben sich auf die steigende …

Digitalisierung im Mittelstand

  Die Digitalisierung stellt den Mittelstand, das wirkliche Rückgrat der deutschen Wirtschaft, vor große Herausforderungen. Auf dem DIGITAL FUTURE CONGRESS, 01.03.2018 in Frankfurt wurde unter dem Motto „Mittelstand trifft Digitalisierung“ ein interessanter Überblick zu allen Facetten der Digitalisierung geboten.  In über 50 Vorträgen und Workshops strukturiert in die Themenbereiche Online …

Roadmap Digitalisierung – So gelingt der digitale Wandel im Unternehmen

  Artikel von Ludwig Pilsl in „IHK Niederbayerische Wirtschaft Dezember 2017“ Standortbestimmung, Bewusstsein, Strategie und gezielte Veränderung. So gelingt der digitale Wandel im Unternehmen. Digitalisierung ist keine neue kurzlebige Erscheinung. Digitalisierung ist kein Trend und keine spezielle Strömung in der IT.  Es geht ausschließlich darum eine klare Vorstellung und eine …

Digitale Strategie und Transformation Health

Vortrag von Ludwig Pilsl am 11.12.2017 in München – 5 Höfe – Digitale Strategie und Transformation Health Die Referenten  von links: Sonja Bauer, Ludwig Pilsl, Angelika Mielich, Dr. Christian Kühl Themen: Megatrend Digitalisierung von Analog zu Digital. Digitalisierung hat den Gesundheitsmarkt erreicht Die 10 wichtigsten digitalen Anwendungsbereiche mit Einfluss auf …

Transformationsszenario B2B Handel Teil 9

Wie stellt sich ein mögliches Szenario für die digitale Transformation des Kundenbeziehungsmanagements im B2B Vertrieb dar. Basis ist eine Klassifizierung  in „digital“ affine Kunden auf der einen Seite und „analoge“ Kunden auf der anderen Seite. Für „analoge“ Kunden empfiehlt es sich an den bewährten Betreuungsmethoden durch persönlichen Kontakt festzuhalten. „Digital“ …

Transformationsszenario B2B Handel Teil 8

Vertriebsprofis im B2B Vertrieb stehen den Methoden der Datenanalyse und der daraus resultierenden Segmentierung und Klassifizierung der Kunden sehr skeptisch und oft ablehnend gegenüber. Das persönliche Gespräch mit den Kunden und die damit verbundene Möglichkeit mit allen Sinnen die Bedürfnisse des Kunden wahrzunehmen wird als nicht verhandelbar betrachtet. Die im …

Transformationsszenario B2B Handel Teil 7

Klassische Segmentierungsansätze können im Zuge der Digitalisierung der Kundenbeziehung um neue Kriterien ergänzt werden. Basis der Digitalisierungsstrategie ist die Identifizierung transformationsaffiener Kundensegmente. Methodisch bietet sich hier eine Kundenbefragung an, da entsprechende Informationen oft nur lückenhaft vorhanden sind. Die Kommunikation mit dem Kunden muss auf allen Beziehungsebenen stattfinden. Der Kunde von …

Transformationsszenario B2B Handel Teil 6

In vielen B2B Handelsunternehmen wird die Kundenbetreuung oft ausschließlich durch Außendienstmitarbeiter im Vertrieb realisiert. 500 Kunden und mehr pro Außendienstmitarbeiter sind da keine Seltenheit. Die Zuordnung der Kunden zu den jeweiligen Betreuern erfolgt auf der Basis von geographischen Einteilungen in Vertriebsgebiete oder durch fachliche oder applikationsbezogenen Kriterien. Umsätze und Erträge …

Transformationsszenario B2B Handel Teil 5

Vor der digitalen Transformation muss oft in einem Change-Prozess die Fokussierung und der Organisationsumbau auf die Kernfunktionalitäten des Handeslsunternehmens, nämlich, Einkaufen, Verkaufen, Abwickeln-Logistik, Unterstützen wie Finanzen und Personal, vollzogen werden, siehe Teil 1. Der digitale Transformationsprozess erfordert eine weitere Strukturierung innerhalb der Kernfunktionalitäten. Für die Kernfunktionalität Verkaufen bedeutet dies einen sukzessiven und …

Transformationsszenario B2B Handel Teil 4

Die Digitalisierung der Kundenbindung stellt einen Paradigmenwechsel im Unternehmen dar. Bestehende Denk- und Verhaltensmuster werden in Frage gestellt. Die Masse der B2B Handelsunternehmen setzt im Vertrieb nach wie vor auf die klassische „Persönliche Beziehung“ durch Aussendienstmitarbeiter, mit Support durch Innendienstmitarbeiter. Analysiert man die Tätigkeitsprofile der Vertriebsmitarbeiter wird man feststellen, ein …